26846 Dampflokomotive IV K der SOEG Epoche VI

1.029,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: Neuheit vorbestellen Tag(e)

Beschreibung

Zwischen 1892 und 1921 wurden von der sächsischen IV K insgesamt 96 Loks gebaut, darunter auch die Nummer 145 im Jahre 1908. Bei der DRG erhielt sie die Betriebsnummer 99 555, mit der sie auch bei der DR im Einsatz war. 1962 wurde die Lok rekonstruiert, unter anderem, erhielt sie einen neuen Kessel, Führerhaus und Wasserkästen. So blieb die Lok bis 1973 im Einsatz, wurde dann aber nicht verschrottet sondern als Denkmal aufgestellt. 2002 wurde sie nach Bertsdorf gebracht und wieder in den Ursprungszustand als Nummer 145 der Königlich Sächsischen Staatseisenbahn zurückversetzt. Seit 2009 ist die 29 Tonnen schwere Lok auf der Zittauer Schmalspurbahn wieder im Einsatz, wo sie mit ihrer Leistung von 210 PS und ihrer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h allen Aufgaben gerecht wird. Allerdings ist sie derzeit in Revision, es ist geplant dass sie - wenn sie wieder im Einsatz steht - mit der Nummer 184 zusammen mit den Wagen des sächsischen Güterzugs präsentiert wird. Auch die 184 war eine Lok, die 1914 direkt vom Hersteller nach Zittau geliefert wurde.


Modell der Meyer-Lok der Baureihe IV K in der Ausführung wie sie heute noch bei der SOEG als Museumslok im Einsatz ist. Originalgetreue Farbgebung und Beschriftung der Epoche VI. Antrieb auf alle Radsätze mit zwei leistungsstarken kugelgelagerten Bühler-Motoren, Haftreifen. Ausgerüstet mit einem mfx/DCC-Decoder mit vielen Sound- und Lichtfunktionen, mit der Fahrtrichtung wechselndes Spitzenlicht, Führerstandsbeleuchtung und Raucheinsatz mit radsynchronem Dampfausstoß.
Länge über Puffer 48 cm.


Highlights

  • Umfangreiche Licht- und Soundfunktionen.
  • Fahrgeräusch auch im Analogbetrieb funktionsfähig.
  • Rauchgenerator mit radsynchronem Dampfausstoss.
  • Modell in der Epoche I bzw. VI.
  • Heute noch so im Einsatz bei der Zittauer Schmalspurbahn.


Achtung! Nur für Erwachsene. Ab 15 Jahren und älter!